Fünf Komödien zum Schmunzeln

Filme, die ein Lächeln zaubern

28. Januar 2023

Fünf Komödien zum Schmunzeln

Lust auf einen Film? Komödien passen irgendwie immer – Filme, der ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Deshalb haben wir fünf Komödien-Tipps für Sie zusammengestellt:

1. Sunday School Musical

Als ihre Kirche in eine finanzielle Notlage gerät, beschließen ein paar Teenager, die Krise auf eine ungewöhnliche Art zu lösen. Der talentierte Zack leitet den Chor der Christian School und gemeinsam versuchen sie, bei einem Song- und Dance-Wettbewerb zu gewinnen. Doch Zack möchte dabei nicht gegen eine Mannschaft alter Freunde antreten, denn auch der Chor unter der Leitung der wundervollen Savannah hat beste Aussichten, in die Finalrunde zu kommen. Aus dem Grund schlägt er eine gewinnbringende Zusammenarbeit vor. Aber ausgerechnet in der heißen Phase der Proben muss Zack mit seiner Mutter und seinem Bruder ans andere Ende der Stadt ziehen und alles beginnt aus dem Ruder zu laufen. Werden sie mit vereinten Kräften die Gemeinde retten können?

Der Film wurde am 21. Oktober 2008 veröffentlicht, um vom Start des dritten Teils der erfolgreichen High School Musical-Reihe zu profitieren. Dieser startete drei Tage später in den internationalen Kinos.

Der Unterschied ist, dass es sich bei Sunday School Musical um ein christlich modern aufgeladenes Musikereignis handelt. Anders als bei High School Musical wird hier die christliche Botschaft des Aufeinander-Zugehens in den Vordergrund gerückt. Es geht neben der Musik um Verständnis und christliche Aspekte.

Sunday School Musical ist ein Film, den man auch gut öfter schauen kann und gerne die Lieder nebenbei mitträllert.

 

2. Die Auferstehung des Gavin Stone

Gavin Stone war einmal ein berühmter Kinderstar. Doch mit den Jahren ist er immer mehr abgestürzt und fällt nur noch durch Eskapaden, Drogen und Alkohol auf. Nun muss der ehemalige Kinderstar 200 Sozialstunden in einer Kirche abarbeiten – kann das gut gehen? Mit dem Glauben hatte Gavin nie etwas am Hut. Zunächst soll er bei Reinigungsarbeiten helfen. Doch als er sieht, dass in der örtlichen Gemeinde ein Theaterstück für Ostern geprobt wird, bewirbt er sich selbst als Jesus-Darsteller. Er gibt vor, selbst Christ zu sein, da das eine Voraussetzung ist, um mitmachen zu können. Prompt bekommt er die Stelle als Jesus. Die Proben leitet die Pastorentochter, für die es nur einen Mann im Leben gibt: Jesus.

„Die Auferstehung des Gavin Stone“ ist ein Wohlfühlfilm. Etwas Romantik ist hier mit im Spiel, die Liebesgeschichte steht aber nicht im Vordergrund oder driftet ins Kitschige ab.

Man kann beobachten, wie Jesus dem egozentrischen, egoistischen Gavin begegnet – nicht sichtbar, sondern während der Theaterproben. „Gavin Stone“ wird von dem talentierten

Brett Dalton gespielt, den man bereits aus großen Marvel-Produktionen wie „Agents of S.H.I.E.L.D.“ kennt.

 

3. Der Engel von nebenan

Jedes Jahr kurz vor den Weihnachtsferien listen alle in Olivia Meads Klasse ihre unerfüllbarsten Weihnachtswünsche auf. Dazu gehört ein sehr teures Fahrrad für ein Pflegekind; der Besuch der Oma, die mit einer Krankenschwester kommen müsste, aber man nur das Geld für ein Flugticket hat; eine Million Dollar und ähnliches. Doch plötzlich scheint es, als sollten sich all diese Wünsche aus heiterem Himmel erfüllen. Olivia hatte sich schon lange gewünscht, dass ihre alleinerziehende Mutter wieder einen Mann fürs Leben findet, der sie glücklich macht und der auch für Olivia ein liebevoller Vater wäre. Und plötzlich taucht ein neuer Mann in ihrem Leben auf! Olivia ist sich sicher, dass der Grund für die Erfüllung ihres geheimsten Wunsches nur in dem alten, verlassenen Haus auf der anderen Straßenseite liegen kann. Ein Haus, das sie und ihre Freunde schon lange heimlich das Wunschhaus nennen. Ein seltsames Licht in der Nacht und eine schemenhafte Frauengestalt am Fenster überzeugen Olivia: In dem Haus wohnt ein Engel!

„Der Engel von nebenan“ kann man trotz des Weihnachtsthemas zu jeder Jahreszeit gut anschauen. Es ist ein schöner und gefühlvoller Film für Groß und Klein – und dabei besonders lehrreich für die kleinen Zuschauer. Es ist nicht wie die üblichen Hollywoodblockbuster, die mit viel Action daherkommen, aber den tieferen Sinn dabei vergessen. Dieser Film regt wirklich zum Nachdenken an. Alle Schauspieler leisten hier eine tolle Performance, doch gerade die Kinder haben eine große Rolle. Besonders Olivia und ihr Freund sind selbstlos und werden für andere aktiv. Sie erobern schnell die Herzen der Zuschauer. Jeder, der einen lustigen Film mit Tiefgang über Freundschaft und Vertrauen sehen will, ist hier genau richtig.

 

4. Ein Pastor zum Verlieben

Casey ist 30, Pastorin und Single. Sie hätte ein ruhiges Leben, wären da nicht Gemeindemitglieder, die ständig Kritik an ihr üben und sich in ihr Privatleben einmischen. Gewisse Mitglieder machen ihr den Alltag schwer, beschuldigen sie des Diebstahls und zweifeln an ihrer Befähigung für den Posten. Ihr Single-Dasein ist dabei ein gefundenes Fressen. So zweifelt sie zunehmend an ihrer Berufung und gibt sich sogar der Überlegung hin, diese aufzugeben. Vielleicht hat Gott für sie einen anderen Plan? Zu allem Überfluss entdeckt sie dann auch noch innige Gefühle für ihren besten Freund und Kollegen David. Wie soll sie ihm nach den langen Jahren der Freundschaft erklären, dass sie sich plötzlich in ihn verliebt hat? Turbulent geht es dann auch in Sachen Karriere weiter, denn sie wird unerwartet zur Hauptpastorin ernannt.

Der Film eignet sich perfekt für einen Mädelsabend mit „Romedy-Genre“. Romedy setzt sich aus Romantik und Comedy zusammen. Es handelt sich bei „Ein Pastor zum Verlieben“ also um eine romantische Komödie in deren Mittelpunkt eine Pastorin steht, die sich in ihren

langjährigen Freund verliebt hat. Außerdem behandelt der Film noch Themen wie die eigene Berufung, ihren Wert als Frau, Diebstahl und Vergebung. Allerdings ist das nicht nur ein reiner „Frauen-Film“, auch Männer können Gefallen daran finden, die ja oftmals nicht auf das „Liebesgedöhns“ stehen. Die Liebesgeschichte ist sehr nett anzuschauen, doch der andere Teil des Films erscheint genauso wichtig. Außerdem kommt die Comedy-Ebene nicht zu kurz: triefender Sarkasmus und irre witzige Szenen machen den Film zu einem wirklich lustigen, aber auch gleichzeitig ernsten Film, der durch genau diese Mischung richtig lebendig wird.

 

5. Pastor White

James White ist Aushilfspastor in einer riesigen Kirchengemeinde im sonnigen Kalifornien. Doch während der charismatische Fernsehprediger Johnny Kingman den eigentlichen Gottesdienst leitet, ist Pastor White lediglich für den Kindergottesdienst zuständig. Als es zu einem peinlichen Zwischenfall kommt, muss James sein Leben neu ordnen. Er beschließt, als Pastor in einer kleinen, verarmten Gemeinde in Atlanta einen Neuanfang zu wagen. Doch schnell stellt sich heraus, dass eine abbruchreife Wohnung, gelangweilte Gottesdienstbesucher und verärgerte Bandenchefs noch sein kleinstes Problem sind…

Pastor White ist eine locker leichte Komödie für Zwischendurch. Der Film kommt ohne schwere Schicksalsschläge oder ähnliches aus und zeigt stattdessen den ganz „normalen“ Alltag einer 4-köpfigen Familie. Daher sehen sich auch viele Zuschauer selbst in dem Film und können etwas daraus mitnehmen. Denkanstöße wie Wichtigkeit von Geld, Erfolg oder Glaube und ähnliches. Pastor Whites Glaube wird hier sehr authentisch gelebt, indem er Gottes Liebe ohne Vorurteile weitergibt. Insgesamt ist es ein schöner Film, den man gut mit der ganzen Familie an einem gemütlichen Nachmittag auf der Couch angucken kann.